Tha Usual lyrics

Part 1
Tu mal nicht als würdest du den Typ nicht kennen
Genau wie du, bin ich nur einer von den Üblichen
Ein Omega-Gewohnheitstier, hacke nach zwo drei Bier
Und wenn mir nur Scheiss einfällt schreib ich’s halt auf Klopapier
Ich propagier’ das Gute an der Angewohnheit
Experimente halt ich mir schon lange vom Leib
Denn es ist ganz egal wie schlank, jung und schön du bist
Weil in diesem Land nur der Stammkunde König ist
Das geht an alle Groß- und Kleinunternehmer
Die ahnen was ich brauche schon auf zweihundert Meter
Das geht an Tabakhändler und an Kioskbesitzer
Das geht an Currywürste, an Burritos und Pizza
Das geht an zweimal die Blauen und ne Packung von den Leichten
Die Tage können sich bei genauer Betrachtung schon mal gleichen
Und so wird es bleiben, denn die Tradition hat Schonzeit
Einmal das Übliche und ein Hoch auf die Gewohnheit

Part 2
Einmal das Übliche - nen scheppernden Beat
So wie ein freier radikaler Rapper ihn liebt
Einer mit nem Badam und nem Bumbedum klack
Der dich obenrum streichelt aber untenrum packt
Bei dir sind die Reime alt aber die Klamotten neu
Ich bleib lieber multigam - also meinen Marotten treu
Denn für gewöhnlich pfleg ich jede kleine Macke
Denn es kann nur schöner werden wie das Leder meiner Jacke
Wie die Knie meiner Buchse die Sohle meiner Timbos
Das Gleiche in Grün - für die Mode leider sinnlos
Nenn es Rituale nenn es Aberglaube
Nenn es mal wieder typisch was ich mir grad erlaube
Doch so bleibt mir der ganze Kram erspart
Ich brauch auch keinen neuen Kanzlerkandidat
Alles beim Alten - die Tradition hat Schonzeit
Einmal das Übliche und ein Hoch auf die Gewohnheit

Dendemann – Tha Usual

Some videos may be incorrect, apologies if this is the case, we are improving so that this does not happen in the future.

See Videoclip

Top Artist See more

Many companies use our lyrics and we improve the music industry on the internet just to bring you your favorite music, daily we add many, stay and enjoy.